Catwalk Shoes. - Just breathe Gratis bloggen bei
myblog.de

chriskizzmysun.de.be

 

Schminktipps für die Augen

Smokey eyes: 1. Aufhellen
Zuerst das bewegliche Lid grüßzügig mit hellem Lidschatten grundieren und Richtung Brauen auslaufen lassen. Ein Applikator ist optimal für diesen flächigen Auftrag.

2. Schatten setzen
Einen dunklen Eyeschadow in die Lidfalte setzen und nach oben hin verblenden. Den oberen und unteren Wimpernkranz ebenfalls mit einem dünnen Pinsel schattieren.

3. Abdunklen
Mit dem gleichen Anthrazit-Ton nun die äußeren Augenwinkel bestäuben und anschließend gut verblenden. Wenn du es noch dramatischer haben möchtest, setze in das Innenlid schwarzen
Kajal und verwische ihn leicht nach außen. Dazu Wimpern kräftig tuschen.


Stehen mir Smokey Eyes überhaupt?
Smokey Eyes sind für Leute mit Schlupfliedern aufgrund der zarten Schattenbildung auf dem Oberlied gut geeignet. Für diejenigen mit kleinen oder dunklen Augen gilt ein wenig
Zurückhaltung bezüglich sehr dunkler Farben.



Schminktipp: Bananentechnik

1. Basis legen
Im ersten Schritt wird das gesamte Lid mit einem perlmuttfarbenen Eyeshadow großzügig ausschattiert. Das Unterlid ebenfalls mit dem hellen Lidschatten bestäuben.

2. Tiefe erzeugen
Die Lidfalte mit einem dunkleren Ton schattieren. Dafür einen schmalen Lidschattenpinsel direkt in die Falte setzen und den Bogen leicht nachzeichen.

3. Verblenden
Mit einem breiteren Pinsel den Bogen nach oben in Richung Augenbrauen verwischen. Die Wimpern werden bei diesem Look nur oben getuscht.

Die Bananentechnik eignet sich hervorragend für die Gestaltung von Schlupflidern. Diese klassische Technik kann aber natürlich auch bei „normalen“ Augen eingesetzt werden.
Die Augen sehen mit ihr einfach toll geschminkt aus.


XXL Eyes: Blick öffnen
Diese Variante der Bananentechnik arbeitet mit einem raffinierten optischen Trick, um die Augen möglichts groß erscheinen zu lassen. Gehe dafür wie oben beschrieben vor, nur dass du im zweiten Schritt besonders viel dunklen Lidschatten benutzest und diesen in der im dritten
Schritt beschriebenen Technik bis zu einer gedachten Linie zwischen Außenwinkel des Auges und Ende der Braue ausblendest. Den Wimpernrand mit Eyeliner verlängern und bis zum Außenwinkel schattieren. Weißer Kajal im Innenlid verstärkt den Effekt zusätzlich.


Schminktipp Eyeliner


Klassisch: Damit der Eyeliner gut haften kann, erst eine Eyeshadow-Base auftupfen. Das Lid leicht straffen und den Eyeliner erst von der Mitte nach außen auftragen, dann vom
Innenwinkel mit der Mitte verbinden.

High Fashion: Hier wird der obere und untere Wimpernkranz in Szene gesetzt und läuft außen spitz zu. Oben mit einem Eyeliner arbeiten, unten mit einem Kajalstift in Schwarz, der mit einem Q-tip abgesoftet wird.

Schwalbenschwanz: Doppelt geschwungene Außenwinkel prägen diesen Look - auch die Innenwinkel laufen spitz zu. Visagisten empfehlen, erst mit Kajalstift vorzuzeichnen und dann mit Eyeliner zu vollenden.

Avantgardistisch: Dieser Style lässt die Innenwinkel
ungeschminkt. Die Linien beginnen jeweils erst auf Höhe der Iris und werden nach außen immer dicker und laufen dann spitz aus.


Navigation

Herzlich Willkommen
auf meinem Blog. Ich schreibe hier unter anderem oft über meine Essstörung.Ich möchte dass gleich als erstes klarstellen, denn ich will hier niemanden irgendwo reinziehen! Aber wen du magst, sieh dich ruhig um- aber lies erst den Disclamer ganz durch. Danke! Melrose

Melrose